PRESSE

GĖNÉRATIONS FRANCE MUSIQUE 10. APRIL 2021

Edoardo Torbianellis kleines Konzert bei Générations France Musique am 10. April 2021 kann auf der Webseite von FRANCE MUSIQUE angehört werden. Die richtige Stelle innerhalb des Programmes ist bei 48min, 32sec. Bitte Link folgen

http://www.google.com/culturalinstitute/exhibit/UwJij2fkvT6SKg?hl=de&position=41%3A0

KULTUR IM WANDEL Die Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen im 25. Jahr der deutschen Wiedervereinigung GRASSI MUSEUM FÜR MUSIKINSTRUMENTE Interview mit Kerstin Schwarz Freie Restauratorin für Musikinstrumente über die Kopie des Leipziger Cristofori-Flügels Sommer 2015


http://www.youtube.com/watch?v=ic9TjaI8HNM

Video der Galleria dell'Accademia Florenz, Giovanni Togni während der CD-Aufnahme mit dem englischen Cembalo von Thomas Culliford (Longman & Broderip) im Februar 2012, Musikinstrumenten-Ausstellung innerhalb der Galleria dell'Accademia Florenz


https://www.youtube.com/watch?v=hHlSaHHYiLg#t=10

Video über die XX. Silbermann-Tage in Freiberg im September 2013, Ausschnitt vom Konzert mit Andreas Staier auf den beiden Hammerflügel-Kopien von Cristofori und Silbermann


VENICE CLASSIC PODCAST | Juni 2021 |

"Bartolomeo Cristofori: l'artigiano dei suoni" (Interview mit Kerstin Schwarz im 3. Teil ► Terza puntata: l'invenzione del pianoforte)

https://www.veniceclassicradio.eu/index.php?option=com_k2&view=item&id=483:podcast-bartolomeo-cristofori-lartigiano-dei-suoni&Itemid=209

MDR KULTUR - Werkstatt | 30.05.2017 | 60:00 Min

"Original und Kopie. Vom Formen der Klänge durch Hobel und Tasten"

http://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/audio-radio/sendung730766_zc-13255ee1_zs-781b7c38.html

Historical Keyboard Society of North America | Newsletter Volume 6, No. 1 | Frühjahr 2017 | Seite 9

"A Trip to Germany: 1746 Silbermann piano in Sanssouci with Kerstin Schwarz" Carol lei Breckenridge

Download the Newsletter

Deutschlandfunk | 21.02.2017 | 43:25 Min

"Von den Seinsweisen historischer Tasteninstrumente - Original, Kopie oder Fälschung?"http://www.deutschlandfunk.de/von-den-seinsweisen-historischer-tasteninstrumente-original.1992.de.html?dram:article_id=376791

Hören des Beitrages über Kerstin Schwarz aus der Sendung (5:49min)

MDR Kinder | 24.11.2016 | 05:15 Min

"Zu Besuch in einer Klavierwerkstatt" http://www.mdr.de/figarino/webchannel/klavier-110.html

Hören der Sendung

WDR 3 TonArt | 18.04.2016 | 03:01 Min

Die Auskunft: Kerstin Schwarz zum "Arpicimbalo che fà il piano e il forte"

http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-tonart/audio-die-auskunft-arpicimbalo-che-fa-il-piano-e-il-forte-100.html

"Durch Nachbau altem Klang auf der Spur" Artikel in der Braunschweiger Zeitung anlässlich der Teilnahme am Klaviersymposium im Städtischen Museum Braunschweig am 15. Februar 2016

/files/braunschweigerzeitung15feb2016.pdf

Radiosendung mit France Musique am 22. Dezember 2015 (mit dem Silbermann-Hammerflügel)

Süddeutsche Zeitung vom 28. September 2015, Ausgabe Fürstenfeldbruck

" Begeisterung für den klaran Ton - Einweihungskonzert für den Nachbau eines Cristofori-Hammerfügels

Der Zurörer vernahm gleich zu Beginn einen äußerst zuverlässig ansprechenden Ton, der nicht allzu laut war, so dass er den intimen Rahmen des Kammermusiksaals wunderbar füllte. ... Giovanni Benedetto Platti war ein in Italien geborener Musiker, der lange Zeit seines Lebens in Würzburg wirkte. Eine Sonate für Barockcello und Basso continuo stand mit Reinhold J. Buhl und Christoph Hammer auf dem Programm. Der Cellsit vermied jede Härte im Bogenstrich, setzte auf einfühlsame Kantilenen und sparsames Vibrato, und stellte so eine klangliche Verbindung zum Ton des Hammerklaviers her. Besonders überzeugend waren dabei die Stellen, an denen die Instrumente eng ineinander verzahnt waren. Zum Schluss gab es langen Baifall und eine Zugabe. Der größte Anteil des Beifalls dürfte jedoch dem neuen Hammerflügel gegolten haben, der die Anwesenden absolut begeistert hatte."


CD-Review vom Samstag, 22. März 2014, Alte-Musik-Forum, Bach CD Luca Guglielmi Piano Classics

http://www.alte-musik-forum.de/index.php?page=Thread&postID=22488#post22488

“Die meisten Stücke spielt Guglielmi auf dem Silbermann-Nachbau von Kerstin Schwarz, die inzwischen wohl die besten Kopien dieser frühen Claviere fertigt. Die Dynamik ist erstaunlich, die Qualität des Klangs einzigartig, viel konturierter als der eines modernen Flügels, dessen Farben im Vergleich langweilig und flach wirken. … Diese CD zeigt einmal mehr, dass es darauf ankommt, ohne Vorurteile immer wieder nach neuen Blickwinkeln auf das vermeintlich bekannte Repertoire zu suchen - wir sind zu oft in schematischen Betrachtungsweisen festgefahren oder klammern uns an das bekannte und bewährte, oder was gefiel, auch wenn es vielleicht gar nicht so überzeugend war. Für jeden Liebhaber Bachscher Claviermusik, gleich auf welchem Instrument, unbedingt empfehlenswert.


„Eins zu Null für Italien“ Andreas Staier über alte Instrumente, Bach-Magazin Herbst/Winter 2013/14, Bach-Archiv Leipzig

Download (1,66 MB, PDF)