Forschung

Restaurierung und Kopienbau sind für mich untrennbar von der Forschung. Seit zwanzig Jahren beschäftige ich mich mit den Instrumenten von Bartolomeo Cristofori. Besonders hat es mir seine Erfindung - die Hammermechanik – angetan. Seit ein paar Jahren habe ich diese Mechanik auch in Hammerflügeln Gottfried Silbermanns studiert. Die von mir veröffentlichten Artikel habe ich eingescannt, um sie im pdf-Format zugänglich zu machen. Neue Erkenntnisse der letzten Jahre sind in meine Vorträge eingeflossen. Besonders zu erwähnen sind:

Erforschung des Ebenholz-Cembalos im Vorfeld der Rekonstruktion des Originalzustandes und des Kopienbaus von 2009

Zusammenfassung der Untersuchung von 2009 - English (2 MB, PDF)

Einbeziehung der Untersuchungen in den Vortrag „Cristofori and the Medici“, Clavecin en France, Conservatoire National Nizza, April 2011 - English (15 MB, PDF)

Untersuchung des Cristofori-Hammerflügels in Rom

Zusammenfassung der Untersuchung des Originals im Museo degli Strumenti Musicali Rom - Italiano (3,5 MB, PDF)

siehe auch folgenden Vortrag:

“Bartolomeo Cristofori e Giovanni Ferrini: la nascita del pianoforte e la convivenza con il clavicembalo”, Bologna 2013 - Italiano (3 MB, PDF)

Erneute Untersuchung des Leimes während der 2012 durchgeführten Restaurierung des Cristofori-Spinetts von 1690 mit dem Ergebnis, dass nicht Kaseinleim wie 2001 veröffentlicht, sondern nomaler Warmleim verwendet wurde.

Restaurierung Ovales Spinett von Bartolomeo Cristofori

Gründliche Untersuchung der falschen „Cristofori-Mechanik“ aus der Kraus-Sammlung

mit dem sensationellen Fund der C-Bass-Taste (+Auslösestößer), die zur Mechanik des Cristofori-Hammerfügels von 1726 in Leipzig gehört (Galleria dell'Accademia, Collezione del Conservatorio “Luigi Cherubini”, Gli Strumenti a corde – vol. II, Autoren: Giovanni Paolo Di Stefano e Gabriele Rossi Rognoni, Firenze 2014, S. 171-174 )

Die Hammermechanik aus der Sammlung Gatti-Kraus, Katalogauszug - English (3,74MB, PDF)

Untersuchung der Silbermann-Mechnik und der Vergleich zur Cristofori-Mechanik

siehe folgende Vorträge:

„I pianoforti di Gottfried Silbermanns, strumenti amati da Federico il Grande, re di Prussia (1712 – 1786)“ Conservatorio di Musica Milano, April 2014 - Italiano (19 MB, PDF)

„The pianos by Bartolomeo Cristofori und Gottfried Silbermann – Two different worlds of sound produced by the same hammer action“ Rencontres harmoniques Lausanne/ Genève, November 2014 - English (16,50 MB, PDF)

VERÖFFENTLICHUNGEN

  1. KERSTIN SCHWARZ, Vier erhaltene Hammerflügel der Gebrüder Johann Gottfried und Johann Wilhelm Gräbner und ihre Rolle in der deutschen Klavierbaugeschichte Ende des 18. Jahrhunderts. Michaelsteiner Konferenzberichte, Band 50, Michaelstein 1996, p. 88-110
    Download (1,72 MB, PDF)
  2. KERSTIN SCHWARZ, Bartolomeo Cristofori. Hammerfügel und Cembali im Vergleich, Scripta Artium No.2, Universität Leipzig, Leipzig 2000/ 2002
    Download (8,62 MB, PDF)
  3. KERSTIN SCHWARZ und TONY CHINNERY, The creation of a new instrument. The ‘oval spinet’ from a builder’s perspective, Bartolomeo Cristofori - La spinetta ovale del 1690, Ministero per i beni e le attività culturali, Soprindendenza speciale per il polo museale fiorentino, Sillabe 2002, p. 44-61
    Download (1,86 MB, PDF)
  4. KERSTIN SCHWARZ, The late Cristofori. Creativity with a common base. Matière et Musique. Labo 19. Antwerpen 2000, p. 63-87
    Download (1,38 MB, PDF)
  5. KERSTIN SCHWARZ, Historische Hammerflügel mit Cristofori-Mechanik. Anmerkungen zu Konstruktion und Klang, Instruments à claviers - expressivité et flexibilité sonore. Actes des Rencontres Internationales harmonique, Lausanne 2002, p. 33-42
    Download (2,25 MB, PDF)
  6. KERSTIN SCHWARZ, Strumenti musicali: restauro o copia? Musica e crisi sonora. Atti dei convegni Internazionali di Studi. Quaderni della rivista italiana di musicologia. Olschki editore, Firenze 2004, p. 89-95
    Download (750 KB, PDF)